Kloster Lamspringe

5. Oktober 2011

Das im 9. Jahrhundert gegründete Kloster wird heute von der Klosterkammer Hannover verwaltet. Unter der im 17. Jahrhundert gebauten Hallenkirche befindet sich die Krypta, die 1926/27 von dem Künstler Alfred Ehrhardt ausgemalt wurde. Ehrhardt ist heute hauptsächlich als Film- und Photokünstler bekannt, sein künstlerischer Nachlass wir durch eine eigene Stiftung in Berlin gepflegt. Die expressionistischen Wandgemälde wurden von den Nazis übermalt und gerieten Jahrzehnte in Vergessenheit. Erst 2010 wurden die teilweise stark beschädigten Bilder wieder freigelegt und in diesem Zusammenhang 2011 mit einem neuen Lichtkonzept der Öffentlichkeit präsentiert. Da die Krypta der Gemeinde auch als Ort für Gottesdienste und andere Feierlichkeiten dient, ermöglicht nun eine flexible DALI-Lichtsteuerung verschiedene Inszenierungen.