Deutsche Welthungerhilfe, Bonn

11. Juni 2011

Das Lichtkonzept thematisiert im Treppenhaus das omnipräsente Wasser als Lebensgrundlage. Eine Licht-Pipeline verbindet alle Stockwerke und mündet im Untergeschoß in einen Lichtbrunnen.

Eine 37 Meter lange Lichtdecke öffnet das ehemals bedrückend wirkende UG nach oben hin und verleiht ihm eine ganz neue Dynamik, in der sich die dort arbeitenden Menschen nun endlich wohlfühlen.