Lichtkonzept »Ladebalken«

13. Juli 2010

Die 5 neu errichteten Windräder E82 mit 2MW Leistung und einer Turmhöhe von knapp 140 Metern stehen in kurzen Abständen gereiht annähernd auf einer Linie, die parallel in Nord-Süd-Richtung in Sichtweite der Autobahn A63 verläuft. Ein Lichtkonzept soll bewirken, diesen fünf riesigen Energieerzeugern auch bei Dunkelheit zu einer angemessenen Wahrnehmung zu verhelfen. Die Gestaltungsabsicht des Lichtkonzepts und die inhaltliche Idee sind hierbei in direktem Zusammenhang zu betrachten mit den Interessen der Anwohner (Immissionsschutz, visuelle Nachtruhe, Blendung), der Verkehrsteilnehmer (Ablenkung, Irritation, Blendung), der Naturschützer (Ablenkung von Zugvögeln, Anlockung von Insekten, Energieverschwendung durch die Beleuchtung der Windräder selbst) und der Flugsicherung. Den möglicherweise kritischen Einwänden jeder Art von den verschiedenen Interessengruppen soll mit dem im Folgenden vorgestellten Konzept von vornherein Rechnung getragen werden.