Ausstellungsvitrinen mit LED-Lichttechnik, Museum Ludwig, Köln

3. Oktober 2010

Anlässlich der Ausstellung „La Bohème“ im Museum Ludwig, Köln, wurden speziell für die Daguerrotypien (fotografische Abbildungstechnik aus dem 19. Jh.) Vitrinen gebaut, die mit Beleuchtungstechnik aus warmweißen LEDs mit hoher Farbwiedergabe ausgestattet sind. Mit gerade einmal 2 Watt elektrischer Leistung werden die konservatorisch geforderten 50 Lux in der mattschwarzen Vitrine am Exponat erreicht. Das Licht der Leuchtdioden ist UV-frei und sendet keine schädliche Wärme (Infrarot) aus.

Die delikaten Dagos sind in den Vitrinen als Positive zu erkennen, was sich ansonsten beim Betrachten eher schwierig gestaltet, da die mit Silber beschichteten Kupferplatten meist eine spiegelnde, negative Darstellung liefern.