Rheinfelshalle, St. Goar

1. Januar 2008

2005 wurde ein Wettbewerb für die Kunst am Bau der seinerzeit in Planung befindlichen neuen Rheinfelshalle durchgeführt. Der nun gleichzeitig mit der Fertigstellung des Gebäudes realisierte Entwurf thematisiert die geographische Lage des Ortes St.Goar und seine Geschichte: die topographische Platzierung im Welterbe Oberes Mittelrheintal und die Farben des im Mittelalter entstandenen Stadtwappens Rot, Blau, und Gold. Das Lichtkunstwerk ist räumlich in der Tiefenstaffelung der Architektur erlebbar und spielt mit der Grammatik des Lichts. Selbstleuchtende Körper und reflektierende Flächen – die Stützen sind mit echtem Blattgold versehen – wechseln sich ab.