Spreepalais am Dom, Berlin

1. Januar 2004

Die Lichtplanung gibt dem Foyer und dem Atrium neben der funktionalen Beleuchtung auch einen emotionalen Erlebniswert. Die über 100 farbveränderlichen Acrylglasplatten sind in verschiedenen Höhen montiert und mit RGB-LEDs ausgestattet. Durch die individuelle Ansteuerbarkeit erlauben vielfältige farbdynamische Kompositionen einen Bezug zu den Jahreszeiten und der Lage an der Spree.