Sinner-Schrader AG, Hamburg

30. Juni 2001

Die grundlegende Idee des Lichtkonzepts war, der schlauchförmigen, klaustrophobischen Situation des Erschließungsganges in die Lobby die Enge zu nehmen. Dazu wurden hinter den satinierten Glasscheiben farbige, einzeln dimmbare Leuchtstoffröhren angebracht. Verschiedene farbig-dynamische Kompositionen werden durch die Besucher über diverse Bewegungsmelder ausgelöst.